50 Jahren Geschichte und Tradition

Die Herstellung von Forstmaschinen in Trstená hat eine lange Tradition. Die Entwicklung und Produktion von Walderntegeräten geht auf das Jahr 1971 zurück, als die ersten Stücke von Forstmaschinen hergestellt und verkauft wurden. Die Marke LKT ist bereits Tausenden von zufriedenen Nutzern auf der ganzen Welt bekannt.

Unsere Firma LKT s.r.o. hat die 50-jährige Tradition der Produktion fortgesetzt und unsere Knowhow zählt zu den führenden europäischen Herstellern von Forsttechnik.

Das Hauptproduktionsprogramm ist die Produktion von Forstmaschinen im Leistungsbereich von 50 kW – 210 kW. Darüber hinaus nutzt das Unternehmen seine technologischen Kapazitäten, um Schweißteile für Hersteller von Erdbewegungs-, Bau- und Straßenmaschinen herzustellen.

0
Jahre Tradition
0+
produzierte LKTs
0+
Modelle in 50+ Modifikationen
0+
Länder der Welt
0+
Ausstellungen und Vorführungen

Das Hauptziel des Unternehmens und aller seiner Mitarbeiter ist es, qualitativ hochwertige, technisch zuverlässige Produkte mit sicherem professionellen Service und Originalersatzteilen zu gewährleisten. Eine Garantie für die Erreichung dieses Ziels ist auch das etablierte Qualitätsmanagementsystem.

Die Marke LKT ist eine Garantie für unsere Kunden, dass die von uns hergestellten Produkte auch alle technischen und ökologischen Standards und Vorschriften erfüllen.

Wir glauben, dass Sie sich entscheiden werden, LKT von einem slowakischen Hersteller mit langer Tradition zu kaufen, wenn Sie über den Kauf neuer Forstmaschine nachdenken.

Dipl.-Ing. Peter Šinál

Unsere Geschichte

Timeline Stories DE

2013

2013

Auf dem Markt ist ein neuer LKT 175 erschienen, der auch als “Kombimaschine” bekannt ist und den aktuellen Anforderungen der Förster im Bereich des Holzeinschlags entspricht.

2011

2011

Die Produktion eines neuen Traktortyps LKT – LKT 150 hat begonnen.

2009

2009

Das beliebte Traktormodell LKT 81 wurde auf das neue ITL-Modell LKT 81 aufgerüstet, das heute einer der meistverkauften Traktoren von LKT s.r.o. ist.

2002

2002

LKT-Traktoren haben neue Farben erhalten – grün und gelb.

2001

2001

Aufnahme der Produktion eines neuen Modells des Traktors LKT 82 in Trstená, das nach Innovationen eines der erfolgreichsten Modelle des LKT s.r.o. auch noch heute ist.

1995

1995

Die Traktoren der LKT-90-Serie kommen auf den Markt, die sich vor allem durch ein neues Design, eine komfortable ergonomische Kabinenausstattung und ein neues Automatikgetriebe auszeichnen.

1990

1990

Die Marke LKT und das Produktionswerk LKT in Trstená sind seit vielen Jahren Teil des ZŤS-Konzerns (Závody Ťažkého Strojárstva). Nach den Veränderungen im Jahr 1989 begann eine Phase des Wandels, der Unabhängigkeit und der Umstrukturierung des Unternehmens.

1989

1989

Die Produktion der universellen Rad-Erdbewegungsmaschine UZS-050 begann, die sowohl als Lader und als auch Bagger in Bau- und Landwirtschaft eingesetzt werden kann.

1987

1987

Auf den Markt kam eine leistungsstärkere Version des LKT 81 TURBO, der immer noch zu den am meisten verbreiteten und am häufigst verwendeten speziellen Forstmaschinen in unserem Land und in der Welt zählt.

1982

1982

Es begann die Serienproduktion des Modells LKT 81 , das bis 1993 nahezu unverändert produziert wurde, und die Stückzahl stieg bis auf 6000.

Im selben Jahr wurde die Produktion des bisher leistungsstärksten Typs LKT 120, der für den Export in die ehemaligen Staaten der Sowjetunion und nach Deutschland bestimmt war, nach Trstená verlagert. Die Maschine wurde in zwei grundlegenden Modifikationen hergestellt: als Basismaschine LKT-120 A und als Traktor LKT-120 B, der für das kauschenlose Holzanrücken von Holz mit einem Backengriff an einem Klapparm ausgelegt ist.

1974

1974

Der neue innovative LKT 80 ersetzte das erste LKT-75-Modell. Die Betriebsbedingungen des Bedieners und die Betriebsparameter wurden verbessert. Der Traktor erhielt eine geschlossene Sicherheitskabine mit Schiebetüren, die mit einem neuen Fahrersitz und einer neuen Heizung ausgestattet war.

Mit seiner Qualität und seinem zeitlosen Design hat das Modell LKT-80 dazu beigetragen, dass die Marke LKT eine bedeutende Position auf dem Markt für spezielle Forsttechnologien aufgebaut hat. Das Werk in Trstená war mit einer Jahresproduktion von fast 1.000 Traktoren einer der weltweit führenden Hersteller dieser Technologie.

1971

1971

In Trstená wurden die ersten fünf LKT-75-Maschinen im Rahmen einer Verifizierungsserie zusammengebaut, und die moderne Geschichte der LKT-Fabrik und -Marke, die sich auf die Herstellung von Maschinen für die Waldmechanisierung konzentrierte, begann.

Der LKT-75 war der erste forstwirtschaftliche Radtraktor, der in Mittel- und Osteuropa entwickelt und hergestellt wurde. Er zeichnete sich durch einfache Konstruktion und Zuverlässigkeit aus. Das Design des Lenksystems durch Drehen des vorderen und hinteren Rahmens, auf dem sich feste Achsen mit nicht gelenkten Rädern befinden, hat sich in der Praxis als sehr erfolgreich bewährt, was später die Grundlage für das Design praktisch aller anderen LKT-Maschinen wurde.

1969

1969

Das Werk in Trstená wurde Teil des damaligen Turčianske strojárne (TEES) Martin, in dem Kabinen, Motorhauben für Mobilkrane und andere Komponenten für mobile Maschinen hergestellt und in der Firma TEES und später in ZŤS fertiggestellt wurden. Die Vorbereitungen für die Herstellung eines neuen Trägerprodukts – des Forstschleppers LKT-75 – haben begonnen.

1965

1965

Das Werk in Trstená wurde Teil des Unternehmens TATRA Kopřivnice und wurde schrittweise um neue Räumlichkeiten und eine neue Produktionshalle erweitert. Das Produktionsprogramm wurde um zusätzliche Komponenten für TATRA PKW´s und LKW´s erweitert.

1961

1961

In Trstená beginnt die Tradition der Maschinenbauproduktion. Im neu errichteten Unternehmen von KOOH-I-NOR Bílovec. Das erste Produktionsprogramm konzentrierte sich auf Kleinteile und Formteile für den TATRA-Automobilhersteller.